+49 521 96686-0 info@teuto.net

Rückblick Meetup: Developer Experience mit Kubernetes am 28.10.2019

Oder wie Chris Werner, Christian und Özgür ihre Kubernetes Erfahrungen mit uns teilten.

Wir blicken zurück auf einen spannendes Kubernetes Meetup in der Schüco Zukunftsgarage. 

Kubernetes ist ein komplexes Framework und bei diesem Meetup haben wir verschiedene neue Tools und Plugins kennengelernt, die uns die Arbeit mit Kubernetes erleichtern können und uns einen besseren Überblick verschaffen.

Was waren die wichtigsten Takeaways?

  • k9`s ist ein „Must Have“! Es ist das beste und einfachste Tool für einen schnellen und guten Überblick über ein Cluster.
  • telepresence ist spannend für die lokale Entwicklung. Es ist ein Tool um lokale Dienste an einen Kubernetes Cluster anzubinden.
  • kubectl Debug hilft beim Debuggen. Es handelt sich um ein Tool zum Starten von Debug Containern für den Fall das der bestehende Container
    keine Shell bzw. andere Tools zum Debugging an Board haben.
  • Windows Nodes können nur als Worker!
  • Windows Container Images sind  groß – zum Vergleich ca. 10GB bei Windows vs. 400MB bei Linux.
  • Windows/Kubernetes Integration ist noch am Anfang und es muss noch einiges passieren bis es denselben Stand wie Linux hat.
  • GitLab ist ein perfektes Hilfsmittel beim Durchführen und Einhalten
    von Review & Approval Prozessen.
  • Dank der Kubernetes Integration in GitLab kann man einfach die
    Einrichtung und Versorgung verschiedener Umgebungen z. B. Prod-, Staging-,
    Dev- und Feature-Branches über die CI Pipeline bewältigen.

Was waren Eure?

Ihr möchtet die Vorträge nachlesen: Zum Download der Vorträge

Schön war`s!

Eine volle Garage, inspirierende Beiträge, Bier und lecker Pizza, was braucht man mehr :-)!

An dieser Stelle noch einmal ein große Danke an Schüco Digital – schön, dass wir bei euch sein durften!

Ihr möchtet mehr über Kubernetes und seine Begrifflichkeiten wissen, dann stöbert auch in unserer Wissensbasis.

Wenn Ihr Fragen oder Anregungen haben, meldet Euch bei mir. Ich freue mich über Feedback.

Bis demnächst auf unserem Blog.